Voice over IP

Telefonanschlüsse sollten heute als Voice-over-IP-Anschlüsse (VoIP) ausgeführt sein. Das bedeutet, dass ein zuverlässiger Internetanschluss zur Verfügung stehen muss, über den dann nicht nur der besuch von Internetseiten und der Austausch von E-Mail läuft, sondern auch die Sprachkommunikation, in Zukunft sogar die Videotelefonie. Für die Sprachkommunikation wird dabei das SIP-Protokoll als Übertragungsstandard benutzt.

Das ist flexibel, kostengünstig und bietet interessante neue Möglichkeiten. Es ist einfach zeitgemäße Telefonie. Und anders als etwa im Jahr 2005, als diese Form des Telefonanschlusses noch viele Probleme und schlechte Sprachqualität mit sich brachte, funktionieren VoIP-Anschlüsse inzwischen gut.

Immer mehr Telefonanbieter schalten inzwischen ausschließlich VoIP-Anschlüsse. Etwa um das Jahr 2025 werden wir in Deutschland wohl keine andere Anschlusstechnik mehr finden. In der Standardkonstellation wird es derzeit aber noch sehr oft gemischt:

Firmenanschlüsse nutzen oft intern moderne VoIP-Geräte und Telefonanlagen, etwa von Cisco. Nach außen ins Telefonnetz kommen aber Gateways zum Einsatz, so dass der Anschluss zum Netzanbieter ein ISDN-Anschluss bleibt. Privatanschlüsse machen es anders herum; dort schaltet der Netzbetreiber einen VoIP-Anschluss und stellt ein Gateway zur Verfügung, an welches der Kunde seine alten ISDN-Telefone oder sogar analoge Telefone ansteckt.

Ich empfehle und supporte den durchgängigen Einsatz von zeitgemäßen VoIP-Telefonen über eigene VoIP-Telefonanlagen oder gehostete VoIP-Telefonanlagen an VoIP-Telefonanschlüssen. Das bedeutet vollen Funktionsumfang und alle Möglichkeiten der Technik bei weniger Fehlerquellen.

Als Telefonanbieter empfehle ich den Berliner VoIP-Spezialisten Reventix SIPbase, die QSC oder auch SIPgate.

Sehr gute Telefone kommen von snom; eine ausgezeichnete VoIP-Telefonanlage ist das 3CX Phone System auf Windows-Basis. Günstige Alternativen kommen von tiptel oder Yealink.

Für die übergangsweise Anbindung von modernem SIP/VoIP an konventionelles ISDN verwende ich Beronet-Gateways oder Modelle von Grandstream.